LPD Undercover Cop

Trailer

Über die Serie

Folge 1- 8

Folge 9-16

Cast & Crew

Startseite Impressum Haftungsausschluss Link

Cast & Crew

Besetzung
James Jallow JERRRY KWARTENG
Tom ScHNEIDER     SVEN DOLINSKI
 
Stab / Trailer
Regie THOMAS WILD 
Drehbuch THOMAS BAUM
Produzenten THOMAS WILD
KAWSU JALLOW
Format Konzept

THOMAS WILD

KAWSU JALLOW

Musik

TIESTO

SAMUEL BARBER

Produktion CINE ARTIS FILM GMBH

 Cast

 JERRRY KWARTENG als James Jallow

 

Filmografie:

Kino

2016 T.H.U.G

2015 The Correspondence

2015 12 Theses

2015 Open Wound

2014 The Glorious Seven

2013 Die Wolken von Sils Maria

2012 No story is just black or white

TV

2016 Call the Boys

2016 Alarm für Cobra 11 - Das B-Team

2016 Die Braut sagt leider nein

2015 Letzte Spur Berlin - Wespennest

2015 Rote Rosen

2015 Tierärztin Dr. Mertens - Grün ist die Hoffnung

2015 Tatort Köln - Narben

2015 Vorstadtrocker Martina Plura NDR

2014 Deutschland '83 - Sonderzug nach Pankow

2014 Dahoam is Dahoam - Rezept gegen Heimweg / Aus Spiel wird Ernst

2014 Die Frauenversteher

2013 Polizeiruf 110 Magdeburg - Der verlorene Sohn

2012 Kreutzer kommt... ins Krankenhaus

2012 Krömer Late Night Show - Randgang

Theater

2016 Makembo Micky Weinberg Radialsystem Berlin

2015 They are, then we are Branwen Opako Ballhaus Naunynstraße

Sven Dolinski als Tom Schneider

Während des Studiums wirkte er in zahlreichen Berliner Off-Theater-Inszenierungen mit, bis er 2007 ans Wiener Burgtheater engagiert wurde. Dort spielte er noch im selben Jahr den Romeo in Shakespeares Romeo und Julia und war seither in zahlreichen Inszenierungen von Matthias Hartmann, Andrea Breth, David Bösch, Falk Richter, Stephan Kimmig, Sebastian Hartmann, Dieter Giesing, Christiane Pohle, Stefan Pucher, Grzegorz Jarzyna und Annette Raffalt zu sehen, so unter anderem als Adam Geist in Dea Lohers gleichnamigem Stück, in der Titelrolle von Grillparzers Ahnfrau, als Passepartout in der Dramatisierung von Jules Vernes In 80 Tagen um die Welt[3][4], sowie als Dichter in Peter Turrinis Bei Einbruch der Dunkelheit.

Seit 2013 bringt er als Autor und Regisseur im Rahmen der Jungen Burg jedes Jahr im Vestibül des Burgtheaters eigene Stücke zur Aufführung.

Neben seinem Engagement am Burgtheater spielte er unter anderem bei den Salzburger Festspielen (Der Freischütz, 2007; Die letzten Tage der Menschheit, 2014), den Sommerfestspielen Perchtoldsdorf (2013 als Ossip in Gogols Revisor) und 2008/09 in Paulus Mankers Kultproduktion Alma. Seit 2015 ist er Jedermanns Guter Gesell bei den Salzburger Festspielen.

Vor der Kamera stand er zuletzt 2013 in "After Love" (Regie: Marc Jago) an der Seite von Wilson Gonzalez Ochsenknecht , sowie 2015 in Clemens von Wedemeyers "Esiod 2015".

 

Der Musik Titel Adagio for Strings für den Trailer ist von Tiesto.

 

 

Die Produzenten Kawsu Jallow und Thomas Wild

  

 

Hinter dem TV Serien Projekt steht Cine Artis Film GmbH.


Die Cine Artis Film wurde ursprünglich als Film Club unter dem damaligen Namen Cinemathek Club Promotions vom damals 16 jährigen Thomas Wild in Linz Landstraße 31 (Ursulinenhof) gegründet. Kurz darauf wurde die Geschäftsführung durch den Filmkaufmann Kawsu Jallow erweitert, welcher auch am Unternehmen beteiligt ist. Ursprünglich wurden Filmveranstaltungen, Musikevents und die Programmierung und der Betrieb von Kinos samt Gastronomie unternommen. Im Laufe der Jahre wurde dem Unternehmen eine Filmproduktionsgesellschaft angegliedert. Heute konzentriert sich die Geschäftstätigkeit auf die Filmproduktion und Produktions-Serviceleistungen.

 

Fotos aus der Gründungszeit unseres Unternehmens

 

Eines unserer Kino & Bar Betriebe von früher

 

 

Wirtschaftsfaktor Film

 

                       

Film als Wirtschaftsfaktor

Dass die Filmwirtschaft ein ökonomischer Faktor jenseits der Umweg-Rentabilität ist, zeigen die Zahlen. Wir haben bisher von keinem Land eine Filmförderung oder Subvention erhalten. Ganz im Gegenteil; Mit den zu Artis Film gehörenden Unternehmen haben wir in den letzten Jahren über 4,17 Millionen Euro an Steuern und Abgaben an den Staat abgeführt, die Umsatzsteuer ist in der Summe nicht eingerechnet.